Rettungsgasse

06.11.2017

Bei Unfällen auf Strassen und Autobahnen, ist eine Rettungsgasse für die Rettungskräfte enorm wichtig. Lesen Sie mehr zu diesem wichtigen Thema!

Täglich kommt es zu Unfällen, bei welchen zum guten Glück nicht immer ein Mensch, sondern oft nur Blech in Mitleidenschaft gezogen wird. Wenn dann aber doch einmal ein Mensch, eine Familie oder gar eine ganze Reisegruppe (z. B. in einem Bus) bei einem Unfall verletzt werden, muss es schnell gehen. Die beteiligten Fahrzeuge befinden sich oft in kritischen Unfallendlagen auf der Fahrbahn und begünstigen so vor allem auf Hochleistungsstrassen (Autobahnen, Autostrassen) die Gefahr von Folgeunfällen und Massenkarambolagen durch nachfolgende und zu wenig aufmerksame Automobilisten.

Die Massnahmen, die durch die an die Unfallstelle heranfahrenden Ersthelfer getroffen werden, beschränken sich in vielen Fällen auf das Absichern der Unfallstelle und das Absetzen eines Notrufs zur Alarmierung der erforderlichen Einsatz- und Rettungskräfte.

Beim Wahrnehmen der besonderen Warnsignale ist den Feuerwehr-, Sanitäts-, Polizei- und Zollfahrzeugen die Strasse sofort freizugeben. Wird diese Vorschrift durch den möglicherweise von der Situation überforderten Automobilisten nicht beachtet, kann dies z. B. eine Einsatzfahrt der Sanität unnötig verlängern und die Überlebenschancen eines Patienten gravierend beeinträchtigen.

Zu diesem Thema wurde eine eigene Internetseite erstellt. Schauen Sie vorbei! Die Rettungsgasse
Das Video finden Sie auch hier: Kantonspolizei Bern - Rettungsgasse

Gemeinde Moosseedorf
Schulhausstrasse 1
CH-3302 Moosseedorf

Telefon +41 31 850 13 13
Telefax +41 31 850 13 14
E-Mail: gemeinde(at)moosseedorf.ch

 
 

Gemeinde Moosseedorf
Schulhausstrasse 1
CH-3302 Moosseedorf

Telefon +41 31 850 13 13
Telefax +41 31 850 13 14

E-Mail: gemeinde(at)moosseedorf.ch