Coronavirus

02. Mär 2020

Verbot für Veranstaltungen über 1000 Personen. Bei Veranstaltungen unter 1000 Personen gelten gewisse Einschränkungen

Um eine Weiterverbreitung des Coronavirus zu verhindern, hat der Bundesrat beschlossen, Veranstaltungen mit über 1000 Personen bis mindestens 15. März 2020 zu verbieten.

Veranstaltungen mit weniger als 1000 Personen sind weiterhin möglich. Voraussetzung ist, dass die Veranstalter nachweisen können, dass keine Personen anwesend sind, die in den vorangehenden 14 Tagen aus von Coronavirus betroffenen Regionen angereist sind. Zudem muss gewährleistet sein, dass bekannt ist, wer an den Veranstaltungen anwesend ist. Dies, um die Kontakte nötigenfalls nachverfolgen zu können. Die Behörden des Kantons Bern appellieren an die Veranstalter, bei den Entscheiden ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen. Diese Massnahmen gelten mindestens bis am 15. März 2020.

Der Kanton Bern hat seit letzter Woche eine Hotline (0800 634 634) in Betrieb, über die sich Veranstalter betreffend die Rahmenbedingungen informieren können.

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.